Archive for the ‘Veranstaltungen’ Category

Buchtipp und Lesung

Dienstag, Februar 7th, 2017

HANS-PETER FÖHRDING, HEINZ VERFÜRTH

Als die Juden nach Deutschland flohen

Ein vergessenes Kapitel der Nachkriegsgeschichte

Buchvorstellung am 6.Juli 2017| 19:00 Uhr im Jüdischen Gemeindehaus Fasanenstr.79-80 10623 Berlin

Link zum Verlag

Schreibtischtäter

Montag, November 11th, 2013

AktenordnerIn der Galerie der Schwartzschen Villa wird eine Ausstellung zum SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamt, daß sich im Bezirk Steglitz (Unter den Eichen 126-135 ) befand, gezeigt.
Der Eintritt ist frei und die Ausstellung ist geöffnet von Dienstag-Sonntag von 10:00-18:00 Uhr.
Weitere Informationen auf der Webseite des Kulturamts Steglitz-Zehlendorf

Ausstellung im Heimatmuseum Zehlenddorf

Montag, Oktober 14th, 2013

Im Heimatmuseum gibt es eine Sonderausstellung mit dem Titel“und Zehlendorf wurde braun“, die bis zum 31.1.2014 läuft.

„…dass meine Geschichte wahrheitsgemäß erzählt wird“

Montag, Oktober 24th, 2011


„…dass meine Geschichte wahrheitsgemäß erzählt wird…“
Oskar und Emilie Schindler retteten in der NS-Zeit über 1200 Juden vor
der Ermordung durch die Nazis. Der Film „Schindlers Liste“ machte
zunächst nur Oskar Schindler weltbekannt, und erst in ihren letzten (mehr …)

Media Max 2010

Mittwoch, Dezember 15th, 2010

Die beteiligten Jugendlichen haben den Sonderpreis des Media Max gewonnen.
Hier die Begründung der Jury
Die Erforschung & Dokumentation der Geschichte des ehem. Lagers für heimatlose Flüchtlinge in Zehlendorf, der Jahren 1946 bis 1948 – dem „DP Camp Schlachtensee“, ist seit längerem Anliegen des Medienkompetenzzentrums, in Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Schlachtensee. (mehr …)

Gedenkorte DP Camps Berlin

Dienstag, September 7th, 2010

Wall AG weiht zwei neue Gedenkorte des Künstlers Ron Golz ein: Informationstafeln in Mariendorf und Zehlendorf erinnern an Lager für jüdische Displaced Persons (DPs)

Berlin, 07. September 2010. In Kooperation mit dem Künstler Ron Golz hat die Wall AG zwei weitere Gedenkorte in Berlin eingerichtet. In zwei Bus-Wartehallen an der Mariendorfer Skutaristraße sowie an der Haltestelle in der Zehlendorfer Kurstraße erinnern ab Donnerstag, den 09. September 2010, Tafeln an die von 1946 bis 1948 hier errichteten Lager für jüdische Displaced Persons (DPs).
(mehr …)

Geschichte(n) vernetzt – Veranstaltung der Landesjugendringe Berlin und Brandenburg

Montag, März 22nd, 2010

Am Freitag, den 19.03  sind Phillipp und ich zu dieser Veranstaltung nach Potsdam gefahren. Als wir angekommen waren, mussten wir uns anmelden und dann wurde ein Foto von uns gemacht. Als alle Vertreter der Projekte angekommen waren, wurden wir sehr herzlich begrüßt. Danach wurden die Workshops vorgestellt und ein Gruppenfoto gemacht. Im ersten Workshop, an dem ich teilgenommen habe,  habe ich estwas zum Verlauf eines Projekts  und zur Lösung von Problemen gelernt.  Dabei habe ich auch viele andere Projekte kennen gelernt.  Nach diesem Workshop gab es ein gemeinsames Mittagessen und Phillipp und ich haben die beiden anderen Workshops gewählt.  Unser nächster Workshop hieß Grundkurs: Arbeit mit Quellen und Zeitzeugen. Vieles kannte ich schon aus dem Workshop im Jüdischen Museum, jedoch habe ich auch noch etwas dazu  gelernt.  Mein zweiter Workshop war Dokumentation von historischen Ergebnissen. Diesen Workshop fand ich besonders interessant, weil man viele Ideen und Tipps von anderen Projektleitern und Teilnehmern bekommen hat.  Nach einer kleinen Erfrischungspause mit Kaffee und Kuchen wurden endlich die langersehnten Starterstes und T-Shirts ausgegeben. Um 16:30 war die Veranstaltung zu Ende.

Was mir besonders gut an der Veranstaltung gefallen hat, war dass man viel über andere Projekte erfahren  und man viel von den Projektleitern und Teilnehmern lernen konnte.