Archive for the ‘Allgemein’ Category

Denk!mal 2010

Montag, Januar 18th, 2010

Diese Woche nehmen wir mit unserem Projekt an der „Denk!mal“ Veranstaltung 2010 statt.

Zukunftspläne

Dienstag, Dezember 8th, 2009

Da allen das Projekt großen Spaß gemacht hat und viel dabei gelernt wurde, wird das Projekt auch 2010 noch weitergeführt.

Geplant sind Zeitzeugeninterviews und die Weiterführung des Weblogs.

Zum Audiobeitrag

neueste-version2

ABSCHLUSSPRÄSENTATION

Mittwoch, Dezember 2nd, 2009

Heute, am 2.12.09 um 19 Uhr, fand die Abschlusspräsentation des Weblogs statt.

Alle waren sehr aufgeregt was den Vortrag betraf, sodass die Generalprobe etwas chaotisch verlief.

Als sich jedoch alle Gäste eingefunden hatten, haben die Jugendlichen ihre Aufregung überwunden, die Besucher waren zufrieden und am Ende fiel eine große Anspannung von den Referenten und Referentinnen.

Jeder konnte am Ende stolz auf sich sein, was er in den letzen Monaten alles gelernt hat.

Als Anerkennung für das freiwillige Arbeiten außerhalb der Schule erhielten die Jugendlichen ein Zertifikat.

Die Präsentation fand in einer schönen Atmosphäre aus Plätzchengeruch und lauter netten und interessierten Menschen statt.

Besonders erfreulich war der Besuch eines älteren Pärchens, welches in der Nachbarschaft wohnt und das Leben in Zehlendorf um 1950 miterlebt hat.

Fotos der Generalprobe:

niklasgroup

Archivworkshop im Jüdischen Museum Berlin

Donnerstag, November 26th, 2009

Hoch oben über den Dächern von Berlin mit Blick auf den Fernsehturm studierte gestern das Team zusammen mit dem Archivar Manfred Wichmann des Jüdischen Museums Berlin Fotos, Briefe, Führerscheine und Empfehlungen von Menschen, die in irgendeiner Weise mit dem DP Camp Schlachtensee („Düppel Center“) in Verbindung standen.

Beim intensiven Arbeiten mit den Originalquellen merkten alle Beteiligten, dass die Menschen, von denen die Quellen stammen, alle sehr interessante Persönlichkeiten waren, sodass die Zeit im Flug verging.

Dank des sehr engagierten Mitarbeiters des Jüdischen Museums Berlin hatte das Team jedoch fast drei Stunden Zeit, um sich mit allen Persönlichkeiten auseinandersetzen zu können.

Am Ende gingen alle etwas erschöpft, aber sehr bewandert und zufrieden nach Hause

archivworkshop 049

Max (l.), Lulu, Caro, Till

archivworkshop 034

Angie(l.), Benedikt, Max, Lulu

archivworkshop 026

Aline(l.), Max, Tanja, Till, Birgit, Phillipp, Herr Wichmann (vorne rechts)

archivworkshop 047

Aline(l.), Angie

14.11.09- Präsentation im Jugendforum /Abgeordnetenhaus

Montag, November 16th, 2009

Heute wurde der Weblog zum DP Camp Schlachtensee im Jugendforum/ Abgeordnetenhaus präsentiert.

Nach tagelangem vorbereiten einer Offlinepräsentation, waren alle Beteiligten erleichtert, dass der Aufbau des Standes auch ohne Internet reibungslos funktionierte.

Leider wurde die Aufmerksamkeit der Besucher durch laute HipHop Musik einer Tanzgruppe beeinflusst, sodass es zum Teil nicht möglich war, die Interviews akustisch zu verstehen oder mit der Stimme gegen die Musik anzukommen.

Zum Glück gab es am Mittag tatkräftige Unterstützung durch die jugendlichen Teammitglieder, die nicht nur durch ihre Anwesenheit sondern auch durch ihre gute Laune für eine lockere Atmosphäre sorgten.

Insgesamt hoffen wir alle, auf einige interessierte Zuhörer gestoßen zu sein, die uns vielleicht sogar bei der Fortführung des Projektes behilflich sein können.

Wie war das Projekt

Dienstag, November 10th, 2009

In kleinen Interviews berichten wir, was wir gemacht haben und was uns besonders gut gefallen hat.

Einleitung DP-Camp Projekt
[audio:Einleitung-DP-Camp-Projekt.MP3]

Das Thema und wer hat mitgemacht
[audio:das-Thema-und-wer-war-dabei.MP3]

Wo hat das Projekt in Berlin-Zehlendorf stattgefunden?
[audio:3-wo-hat-das-Projekt-stattgefunden.MP3]

Was haben wir im Projekt gemacht?
[audio:4-was-haben-wir-gemacht.MP3]

Wie haben wir uns auf die Interviews vorbereitet?
[audio:5-was-haben-wir-gemacht.MP3]

Was hat mir besonders gut gefallen
[audio:6-was-hat-besonders-gut-gefallen.MP3]

Wie war das Interview mit Frau Wetzel?
[audio:7-Interview-mit-Frau-Wetzel.MP3]

Wie war das Interview mit Herrn Heim?
[audio:8-Interview-mit-Herrn-Heim.MP3]

Unsere Zukunftspläne
[audio:9-Zukunftsplaene.MP3]

Bericht vom 7.11.09 Der Countdown läuft

Montag, November 9th, 2009

Am Samstag, dem 7.11.09 liefen die letzten Vorbereitungen für die Präsentation des Weblogs im Abgeordnetenhaus am 14.11.09.
Von 12Uhr bis 13Uhr wurde die Zukunft des Projektes nach der Präsentation besprochen.
Dabei heraus kam, dass alle für die Weiterführung des Projektes stimmten.
Die folgenden Interviews mit den Zeitzeugen sollen sich jedoch nicht nur auf das DP Camp in Düppel konzentrieren, sondern auf alle DP Camps in Berlin.
Um 13Uhr ging es dann los mit dem Schneiden der Interviews.
Nach ungefähr zwei Stunden Arbeit gab es eine kleine Stärkung in Form einer reichhaltig belegten Pizza, um den weiteren Denkprozess zu fördern.
Von 15Uhr bis 20.45Uhr gab es dann eine sehr intensive und anstrengende Phase des Schneidens.
Der Tag endete jedoch letztendlich mit einem großen Erfolg: die Interviews waren fertig und sind nun bereit, um in den Weblog gestellt zu werden.

Lageplan des DP-Camps Düppel „Düppel Center“

Freitag, Oktober 23rd, 2009
Lageplan DP-Camp Düppel

Am nördlichen Ende des ehemaligen DP-Camps befindet sich die Potsdamer Chaussee, am nordöstlichen Rand die Lissabonallee, am südöstlichen Rand entsteht die Benschallee, am westlichen Rand schließt sich der Waldfriedhof Zehlendorf an, der zur gleichen Zeit wie das DP-Camp entstand.

Wie man auf dem Plan sehen kann, können maximal zwei Gebäude Originalgebäude sein,wenn man davon ausgeht, dass der Plan zwischen 1 und 2 Metern ungenau ist. Die heutigen Gebäude sind auch etwas länger also sie auf dem Plan eingezeichnet sind. Um zu überprüfen ob die Gebäude Originalgebäude sind, werden wir die Tiefen der Keller erkunden, in denen anscheinend auf die Wände geschrieben wurde. Das Geschriebene könnte auf das DP-Camp hinweisen.

Dokumentarfilm „Transit Berlin“

Mittwoch, Oktober 21st, 2009

Dokumentarfilm von Gabriel Heim zu den DP Camps in Berlin

Gabriel Heim, in der Schweiz 1950 geboren, hatte nach seiner Tätigkeit als  Fernsehdirektor beim RBB wieder Lust als Autor zu arbeiten.

Für seinen Dokumentarfilm „Transit Berlin“ suchte er in London, Tel Aviv und Washington nach Zeitzeugen, die nach dem Zweiten Weltkrieg in einem der drei DP Camps in Berlin untergebracht waren.

Es begegneten ihm viele interessante Menschen mit beeindruckenden Lebensgeschichten. Dabei heraus kam ein Film, indem die Zeitzeugen erzählen, wie sie die damalige Zeit erlebt und wahrgenommen haben.

http://www.jg-berlin.org/beitraege/details/majn-stetele-schlachtensee-i196d-2009-10-04.html